Fragen zu Einstieg/Ausstieg/Verwaltung

Meine Adresse hat sich geändert.

Schreibe uns deine neue Adresse an mail@solawis.de.

Ich möchte den Verteilpunkt wechseln.

Schreibe uns deinen gewünschten Verteilpunkt an mail@solawis.de.

Ab wann kann ich mitmachen?

Der Einstieg ist immer im Herbst für das folgende Kalenderjahr möglich. Nächster Einstiegstermin ist der Tag der Bieterrunde, meist Anfang November (s. Terminliste). Ansonsten ist es erstmal nur möglich, „reinzutauschen“, das heißt, den Anteil eines Mitglieds zu übernehmen, das innerhalb des Jahres aussteigt. Hierfür führen wir eine Warteliste, bei Interesse wende dich an mail@solawis.de.

Warum kann ich nicht unterhalb des Jahres offiziell einsteigen?

Langfristige Planungen sind in der Landwirtschaft wichtig – eine Saison dauert ein Jahr. Saisonbeginn bedeutet, dass der Landwirt jetzt mit der Planung beginnt, wieviel und welche Sorten angebaut werden – um dich und deine Anteile einplanen zu können, muss er jetzt wissen, dass du mitmachen möchtest. Im Lauf der nächsten zwölf Monate wird dann gesät, gepflegt, geerntet, (gelagert,) verteilt, gekocht und gegessen.
Auch uns erleichtern länger dauernde Mitgliedschaften sowie gezielte Ein- und Ausstiegszeitpunkte die Arbeit insbesondere bei der Koordination der Verteilpunkte.

Wie lang bin ich dann dabei?

Ein komplettes Jahr, also vom 1. Januar bis zum 31. Dezember.
Natürlich kannst du auch flexibel „raustauschen“, wenn du einen Nachfolger findest, der für die restliche laufende Saison deinen Anteil übernimmt, bezahlt und am Verteilerpunkt abholt. Bei der Suche und Vermittlung helfen wir gerne – sprich uns an oder schreib eine Email. Wir fragen dann die Interessenten auf der Warteliste.

Was passiert, wenn auch in der Bieterrunde keine Plätze mehr frei sind?

Wir möchten zwar allen Interessierten eine Mitgliedschaft ermöglichen, jedoch stoßen wir derzeit mit etwas über 500 Anteilen an unsere Kapazitätsgrenze (Kapazität des Reyerhofs und der aktuellen rechtlichen Struktur). Aufgrund des großen Interesses konnten wir 2019 und 2020 nicht alle neuen Interessenten sofort zur Bieterrunde aufnehmen. Es gibt dann eine Warteliste. Bei begrenzten Anteilszahlen werden Anteile in dieser Reihenfolge vergeben:

  1. online Angemeldete (Anteilsvergabe bei der offiziellen Bieterrunde)

    1. bestehende Mitglieder
    2. neue nach Reihenfolge der Interessenbekundung via mail@solawis.de → Cut-Off Datum
    3. Menschen mit glaubhaften (!!) technischen Problemen bei der Bieterrunde
  2. nicht online Angemeldete (Anteilsvergabe nachträglich über die Warteliste)
    1. bestehende Mitglieder, die die Anmeldung vergessen haben
    2. neue Mitglieder nach Reihenfolge der Interessenbekundung via mail@solawis.de
    3. neue Mitglieder, die erst nach der Bieterrunde ihr Interesse bekunden

Wie hoch ist der Beitrag für einen Gemüseanteil?

Es gibt keinen festgelegten Beitrag. Auf der sogenannten Bieterrunde gibt jedes Mitglied ein Gebot ab, das ausdrückt, mit welchem finanziellen Beitrag er oder sie sich am Gesamtbudget beteiligen kann und will. Siehe dazu auch FAQ Bieterrunde.

Wie läuft die Zahlung des gebotenen Beitrags ab?

Der Beitrag kann in monatlichen, halbjährlichen oder jährlichen Anteilen per SEPA-Lastschrift erbracht werden. Für uns ist es aber von Vorteil, das Jahresbudget komplett und im Voraus zu erhalten. Das erspart uns verwaltungstechnisch viel Zeit und Arbeit. Wenn es dir also möglich ist, den Jahresbeitrag auf ein Mal (Ende Dezember/Anfang Januar) zu zahlen, so wäre diese Variante zu bevorzugen.

Kommen außer dem Beitrag, den ich bei der Bieterrunde als Gebot abgebe, noch weitere Kosten auf mich zu?

Ja, mit deiner Teilnahme an der SoLaWiS-Initiative trittst du gleichzeitig dem Verein zur Förderung der Solidarischen Landwirtschaft Stuttgart (SoLaWiS e. V.) bei. Der Vereinsbeitrag beträgt (Stand 2021) 25€/Jahr. Aktuell arbeiten wir daran, dass der Mitgliedsbeitrag steuerlich abgesetzt werden kann. (Wir sind gemeinnützig und dürfen für andere Geldzuwendungen Spendenbescheinigungen ausstellen, jedoch sind wir nicht „uneigennützig“ und dürfen daher für Mitgliedsbeiträge keine Zuwendungsbestätigungen nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck (§ 50 Abs. 1 EStDV ) ausstellen.)

Kommt die Nicht-Teilnahme an der Bieterrunde (keine Abgabe eines Gebots) automatisch einer Kündigung gleich?

Für deinen Gemüseanteil: ja. Wenn du weiterhin bei der Solawis mitmachen möchtest, aber bei der Bieterrunde keine Zeit hast, kannst du einen Vertreter schicken, der auf der Bieterrunde mit einer Vollmacht für dich ein Gebot abgibt.

Deine Mitgliedschaft im Förderverein musst du jedoch zum Jahresende separat kündigen (per Mail an verein@solawis.de).

Was mache ich, wenn ich jetzt zwei Anteile habe und ab Januar aber nur noch einen möchte? Oder andersrum?

Auf deinem Gebot-Zettel, mit dem du bietest, kannst du angeben, wieviele Anteile du haben möchtest – ganz unabhängig davon, wieviele du bis jetzt hattest. Wir fragen für unsere Budgetplanung allerdings schon bei der Onlineanmeldung ab, für wieviele Anteile du planst zu bieten.